Sprechstunden Kontakt Datenschutz Impressum Intern

Vernissage Anneliese Barth

Über die Ausstellung

In unseren Praxis-Räumlichkeiten sind derzeit Bilder der Künstlerin Anneliese Barth ausgestellt. Sämtliche Werke tragen keinen Namen, denn sie leben von der Vorstellung des Betrachters. Seiner Phantasie obliegt es, die Bilder zu betiteln.

Die Kunststücke sind käuflich zu erwerben. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Praxis: Kontakt

Über die Künstlerin

Die Künstlerin Anneliese Barth, die sich selber lieber als Hobbymalerin sieht, wurde 1950 in Regensburg geboren und ist dort auch aufgewachsen. Die Liebe brachte sie dann einst nach Augsburg, wo sie viele glückliche Jahre mit Ihrem Mann verbrachte. Mit diesem verband sie u.a. auch die Liebe zur Natur, der sie schon seit Jahrzehnten durch reichlich gärtnerisches Schaffen und Gestalten Ausdruck verleiht.

Da sie sich viel und gerne in der Natur aufhält, verspürte sie schließlich den Drang, ihre Freude an der Natur bildlich wiedergeben zu können. Sie besuchte daher nach ihrem Berufsleben in der Altenpflege 1994 an der VHS einen Kurs für Malerei in Aquarell-Mischtechnik. Dabei zeigte sich ihr erstaunliches malerisches Talent in einem Maße, wie sie selbst es nicht kannte oder auch nur ahnte.

Nun besaß sie endlich die Möglichkeit, ihre Liebe zur Natur und die Inspirationen, die ihr diese gibt, in Bilder umzusetzen. Die ungeschmählerte Freude am Malen lässt sie stets neue Kurse belegen, um ihre malerischen Fertigkeiten und Kenntnisse laufend zu erweitern. So bewegt sie sich langsam von der gegenständlichen zur abstrakten Malerei.

Zur Freude des Betrachters versteht sie es, in ihre Bilder Stimmungen hinein zu zaubern. Zum einen weckt sie Begeisterung bei der exakten Darstellung von Landschaften und v.a. Blumen, zum anderen fordert sie die Sinne des Betrachters bei der diffusen, abstrakten Wiedergabe des Motivs, das erst durch die Stimmungen und Gefühle des Betrachters eigentliche Gestalt erlangt.

Die Malerei, die sie die Natur besser sehen und erkennen lässt, half ihr auch sehr über den Tod ihres geliebten Mannes hinweg und gibt ihr bis heute und hoffentlich noch lange die beneidenswerte Möglichkeit, ihr Leben durch eine aus- und erfüllende Tätigkeit, die einem viel zurückgibt, anzureichern.